Aktuelles

Dankeschön für Eure Unterstützung!

von DPSG Admin (Kommentare: 0)


Wir haben Euch um Unterstützung bei der Renovierung der Bockstation der Arnsberger Pfadfinder gebeten. Eine Summe von 6.000 Euro schien uns angebracht, als Förderung zu erhoffen. Und was ist ´draus geworden? Sagenhaft das Doppelte! Beim Volksbank Crowdfunding habt Ihr uns nicht hängen gelassen und für die Kinder – und Jugendarbeit der Arnsberger Pfadfinder vom Stamm Liebfrauen ganz schön in die Taschen gegriffen! Und am Ende waren es dann rund 12.000 Euro, über die wir uns nun freuen können. Auch die Volksbank Sauerland hat tüchtig mitgeholfen und jeden Eurer Spenden mit fünf Euro belohnt. Das Ergebnis ist einfach toll – vielen Dank dafür!!! Mit der großen Unterstützung können wir jetzt das angestrebte Ziel verfolgen und die Bockstation wieder auf Vordermann bringen. Ihr erinnert Euch: wir brauchen eine neue Abwassergrube (steht schon vor dem Haus, s. Foto), eine neue Heizung (auch wenn´s gerade warm ist), neue Böden in den Jugendräumen und, und, und… Wir schaffen das, Dank Eurer Hilfe!

Crowdfunding

von DPSG Admin (Kommentare: 0)

Sage: „Mach mit“, nicht „Fang an“, wenn du eine Aufgabe erledigt haben willst!“ Mit diesem Spruch von Lord Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinderbewegung wollen wir uns mit Euch an die Sanierung unseres Vereinsheims begeben. Ihr könnt uns mit einer Spende für die „Bockstation“ helfen, diese wieder für unsere 60 Kinder und Jugendlichen nutzbar zu machen. Was Ihr dafür braucht? Die Bereitschaft, mindestens fünf Euro zu spenden – beim Crowdfunding-Projekt mit der Volksbank Sauerland gibt´s dann noch fünf Euro dazu. Ihr wollt helfen? Wir danken Euch!
Schaut auf

Lions Cub spendet 2000€

von DPSG Admin (Kommentare: 0)

Spende für die Bockstation

Die Verbundenheitbleibt

von DPSG Admin (Kommentare: 0)

Erste Umbauarbeiten

von DPSG Admin (Kommentare: 0)

Hallo zusammen,
endlich konnten wir mit den ersten Umbauarbeiten an unserem Vereinsheim, besser bekannt als die Bockstation, starten.
Unter anderem haben wir mit dem Fundament im Keller, einer Brandschutzwand für den Wölflingsraum und einem Durchbruch zum Roverraum für einen Fluchtweg bei Feuergefahr begonnen.

Das wichtigste für uns ist, hier den Helfern und den Spendern zu danken! Ohne diese wäre ein Fortbestand der Bockstation nicht möglich und damit würde eine sehr wichtige Stütze innerhalb des Vereins wegbrechen.

Wie ihr sehen könnt, haben wir noch eine Menge Arbeit vor uns. Aber wir gehen zuversichtlich an die Sache heran, sodass wir hoffentlich bald wieder einziehen können.

Bis bald und gut Pfad.